Ein fast perfekter Sonntag!

21 . Juni 2016

Vor ca. 3 Wochen, an einem sonnigen Sonntag hatten mein Süßer und ich uns zu einem schönen Frühstück verabredet. Ich sag dazu gerne verabreden, weil sich das dann irgendwie nach einem Date anfühlt und ich finde, man sollte nie aufhören, sich zu daten. 🙂  Ok, die romantische Ader ist in unserer Beziehung etwas einseitig verteilt und er kann dieses Date-Ding nicht so ganz verstehen, aber welche Frau kann von ihrem Mann etwas anderes behaupten. 😉 Von daher will ich mich mal nicht beschweren.

Ich machte mich extra ein bisschen hübsch und zog meine neuen Errungenschaften von H&M an und plante, nach unserem Frühstück ein paar Fotos im Schlosspark in Schwetzingen zu machen. Auf dem Weg nach Schwetzingen stellte ich unglücklicherweise fest, dass ich die Kamera zu Hause hab liegen lassen. Da mich das sehr geärgert hat, hat es  mir fast die Laune verdorben. Aber mein Schatz konnte mir den Ärger nehmen und wir beschlossen, wenigstens ein paar Fotos mit dem Handy zu schießen.

Somit hatten wir ein wunderschönes Frühstück zu zweit (wenn auch nicht ganz schwangerschaftskonform, hatte ich mich trotzdem total überfressen 😉 ) und machten uns danach auf, in Richtung Schlosspark. Wir entschieden uns allerdings dagegen, Eintritt zu bezahlen, da wir die gute Kamera sowieso nicht dabei hatten und machten ein MiniShooting vor dem Eingang und amüsierten uns über den leichten Nieselregen. Es roch so schön nach Sommerregen im Urlaub. 🙂

frühstück

Das Outfit ist zwar sehr einfach und schlicht, aber ich fühle mich pudelwohl damit. Das Shirt passt perfekt zu meiner Bauchgröße und die Boyfriend-Jeans ist super bequem, was mir bei Hosen momentan sehr wichtig ist. Das Shirt trage ich in Größe S und die Hose passt mir super in Größe 40. Die Schuhe haben ein extra komfortables Fußbett und sind super angenehm zu tragen.

shooting1

Shirt und Boyfriendhose gibt es aktuell bei H&M zu kaufen. Die Sonnenbrille ist von ASOS, die schicken Ballerinas von Mamarella und die Handtasche ist Vintage aus Mamas Schrank. 😉

shooting2

Irgendwie entwickelte ich über den Morgen hinweg ein komisches Gefühl mit einer Vorahnung auf etwas ganz bestimmtes und das Gefühl stieg auf dem Nachhauseweg immer weiter an. Ich wusste ganz genau, was mich zu Hause erwarten würde. 😉 Und als ich 200m vor unserem Haus einen Blondschopf über die Straße huschen sah, wusste ich es ganz Gewiss. Das war meine Mama, die mit Sicherheit mit einer Überraschung auf mich wartete.

Und so war es auch. Als ich unseren Hof betrat, erwartete mich eine Meute trötender Frauen, die mich mit einer wundervollen BabyParty überraschten. 🙂 Trotz Vorahnung war die Überraschung riesig und ich war total gerührt und wurde von meiner Schwester mit einer super kitschigen Mom-to-be-Krone gekrönt. 😉

Der ganze Hof war kunterbunt geschmückt, sogar die Pflanzen wurden dekoriert. Es gab einen tollen Geschenketisch und ein riesen Kuchenbuffet. Da wir gerade Mittagszeit hatten, gab es noch einen leckeren Wurstsalat, den meine Mama gemacht hatte. Die Mädels warteten scheinbar schon eine Weile auf mich und konnten es kaum abwarten, das Buffet zu stürmen.

babyparty7

babyparty14

Das Geschenke auspacken war natürlich das Highlight und ich hab mich riesig über so viele verschiedene Geschenke gefreut. 🙂 Neben den hier gezeigten Geschenken gab es noch ein MyHummy-Maskottchen, ein Bellybutton-Kuscheltuch, ein selbstgemachtes Knistertuch, ein süßes Armband mit dem Namen des Kleinen, Babyfläschchen von Mam, Angelcare Matte fürs Bettchen, eine Decke von Hans Natur, ein Babytagebuch, ein Tripp Trapp Baby Set  mit buntem Kissen, ein paar Süße Outfits und zu guter letzt natürlich noch Windeln, Pflegeprodukte und Stilleinlagen. 🙂 Jetzt bin ich ich ganz gut ausgestattet. 😉

Und zur Unterhaltung der Mädels durfte noch fleißig gebastelt werden. Ein Mobilé sollte es werden, hat aber die ein oder andere zur Weißglut gebracht. 😉 Deswegen warte ich jetzt noch auf ein paar fertige Tierchen. 😉

 

Vielen Dank Mädels für die tolle Überraschung. Ihr seid toll! 🙂

babyparty19

Und warum es nur ein „fast“ perfekter Sonntag war?? Weil ich mir beim Frühstück so den Magen voll geschlagen hatte, dass ich nichts von den leckeren Torten probieren konnte. 😉

 



2 Antworten zu “Ein fast perfekter Sonntag!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.